Das Ensemble

Lernen Sie uns kennen

Das Nürnberger Akkordeon-Ensemble (NAE) gehört zu den musikalisch hochwertigsten Kammermusikbesetzungen im Bereich des Akkordeonspiels in Europa. Dies beweisen nicht zuletzt zahlreiche internationale Auszeichnungen. So wurde das Ensemble im Zuge des 10. internationalen "World-Music-Festival“ in Innsbruck als 1. Preisträger ausgezeichnet und erwarb so auch über die deutschen Grenzen hinweg Anerkennung. Grundlage dieser Erfolge ist eine erstklassige Ausbildung der Musiker. Viele Ensemblemitglieder sind daher Absolventen der Musikschule Münch in Nürnberg und Mitglieder des Nürnberger Akkordeonorchesters unter der Leitung von Stefan Hippe. Trotz der erstklassigen Ausbildung besteht das Nürnberger Akkordeon-Ensemble mit einer Ausnahme aus Laienmusikern.

Marco Röttig

Gegründet wurde das Nürnberger Akkordeon-Ensemble 1997 von Marco Röttig. Der erfahrene Musiker hat auch bis heute die Leitung inne. Von Beginn an zeichnete sich das Ensemble nicht nur durch ein hohes musikalisches Niveau und eine enorme Präzision aus, sondern überraschte auch immer wieder mit seiner Experimentierfreudigkeit. Ziel war und ist es, die ganze Bandbreite des Akkordeonspiels zu bedienen und sich stetig in neues, noch unbekanntes Terrain vorzuwagen. Diese Lust am Ausprobieren schlägt sich auch in der innovativen Programmgestaltung nieder. So verfügt das Nürnberger Akkordeon-Ensemble über eine enorme musikalische Bandbreite die sehr ungewöhnlich ist.

 

Das Repertoire an Stücken reicht von Kompositionen aus dem 16. Jahrhundert, über Werke aus Barock und Klassik bis hin zu ganz neuen und auf die Stärken der eigenen Musiker zugeschnittenen Kompositionen. Dabei arbeitet das Ensemble eng mit einer Reihe zeitgenössischer Komponisten zusammen. So spielten die Musiker beim 10. International World-Music Festival in Innsbruck im Jahr 2010 ein Stück des Nürnberger Dirigenten und Komponisten Stefan Hippe. Dafür erhielt das Ensemble den 1. Preis und die höchste Wertungsstufe „hervorragend“. Neben Stücken von Hippe gehören auch Werke von Komponisten wie Werner Heider, Waldram Hollfelder, Philipp Haag und Ian Watson zum Programm des Nürnberger Akkordeon-Ensembles.

Nürnberger Akkordeon Ensemble
Nürnberger Akkordeon Ensemble

In Nürnberg und seiner Umgebung haben sie bereits fast alle bekannten Konzertsäle bespielt. So gab es Auftritte im Hirsvogelsaal, in der Meistersingerhalle, im Neuen Museum, im historischen Rathaus und im Konzertsaal der Nürnberger Symphoniker. Aber auch außerhalb der Stadtgrenzen und überregional kann das Ensemble auf eine rege Konzerttätigkeit zurückblicken. Auftritte in der Philharmonie Bamberg, im Redoutensaal Erlangen sowie im Konservatorium Cottbus und im Innsbrucker Congress belegen dies. Nürnberg als Heimatstadt des Ensembles hat dabei für die Akkordeonisten eine ganz besondere Bedeutung. Daher finden regelmäßig Konzerte für den guten Zweck statt, deren Erlöse an die Altstadtfreunde Nürnberg und deren Projekte gespendet wird.